Herzlich willkommen auf der Webseite von Sinan von Stietencron

 

Aktuelles:

2020/03/18 – 06/26 Ausstellung “Teilhabe” in der Galerie Bezirk Oberbayern (München)

Am 16. März 2020, zwei Tage vor der geplanten Eröffnung, haben wir den Aufbau der Ausstellung “Teilhabe” in der Galerie Bezirk Oberbayern (Gegenüber Haus der Kunst, München) abgeschlossen. Die Ausstellung ist eine Gemeinschaftsausstellung von Monika Supé und mir. Aufgrund der Einschränkungen im Kulturbereich und im öffentlichen Leben durch die Corona-Pandemie ist diese nun aber leider bis auf Weiteres für Besucher nicht mehr zugänglich (was besonders wegen der interaktiven Konzeption der Ausstellung besonders schade ist).

Wir arbeiten gerade an einem digitalen Zugang zu unserer Ausstellung, um Ihnen zumindest einen kleinen Vorgeschmack auf die Ausstellung geben zu können.

Die Ausstellung widmet sich dem Begriff Teilhabe als künstlerische Grundzutat. Im Gegensatz zum Begriff kulturelle Teilhabe, der i.d.R. auf das Einschließen bestimmter Gruppen abzielt, verstehen wir den Begriff Teilhabe in einer Kunst-immanten Weise und auf alle Menschen bezogen: Ein Kunstwerk ist nur dann ein Kunstwerk, wenn es als Kunstwerk von einem Betrachter wahrgenommen wird. Dieser Wahrnehmungsprozess verläuft immer anders und lässt dadurch den Betrachter zum Teil jeder künstlerischen Arbeit werden. Für die Ausstellung haben wir Arbeiten gewählt und entwickelt, die diesen Aspekt der Teilhabe an der Kunst besonders lebendig und interaktiv zeigen. Im Zentrum der Ausstellung steht eine interaktive Gemeinschaftsarbeit, die die Besucher selbst mitgestalten und so Teil des künstlerischen Prozesses werden können.

 

Die Ausstellung läuft bis 26.06.2020 und wird hoffentlich in diesem Zeitraum wieder zugänglich werden.

Eine Finissage ist für die zweite Junihälfte geplant. Aktuelle Infos bekommen Sie hier oder über meinen Newsletter.

→ Weitere Infos zur Ausstellung

 

 

2019/06 Projektleitung “Zukunft im Dialog – Werte für ein neues Wir”

Für die Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog werde ich in den kommenden zwei Jahren ein multidisziplinäres Projekt betreuen, das sich mit der “Aufnahmefähigkeit” der deutschen Bevölkerung beschäftigt. Das Projekt ist gefördert vom Wertebündnis Bayern und unterstützt vom Asyl-, Migrations-, Integrationsfond (AMIF) der EU, Projektlaufzeit 2019-2021:

Wir leben in einer Zeit der Werte-Crashs: Individuelle Wertvorstellungen treffen auf gesellschaftliche, Wertvorstellungen von Einheimischen auf die von Zugereisten und Wertvorstellungen der jetzigen Generationen auf die der kommenden. Das Projekt „Zukunft im Dialog – Werte für ein neues WIR“ möchte durch eine vertiefte Auseinandersetzung mit Werten dabei helfen, die Brücke zwischen den verschiedenen Wertesystemen zu schlagen und Methoden und Haltungen fördern, die ein friedliches, freiheitliches und wertschätzendes Miteinander ermöglichen.

Die Vision ist ein neues WIR, das sich mit den Themen Veränderung und Vielfalt kritisch und mit ernsthaftem Interesse auseinander setzt. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern wollen wir eine „Aufnahmegesellschaft“ fördern, die auch wirklich aufnahmefähig ist.

 

 

2018/06 Projekt “Junge Vor!Denker” erhält Qualitätssiegel Umweltbildung.Bayern

Ein Projekt, an dessen Entwicklung ich mit beteiligt war erhält das Qualitätssiegel Umweltbildung.Bayern. Die qualifizierende Weiterbildung “Junge Vor!Denker – Philosophieren über Zukunftsfragen und zu Themen der Nachhaltigkeit setzt einen besonderen Schwerpunkt darauf, dass Wissen und Erfahrungen erst reflektiert werden müssen, um in eine langfristige Haltung über zu gehen. So entsteht lebendiges Wissen, das handlungswirksam gestaltet werden kann. Dabei können die “großen” Nachhaltigkeitsthemen übertragen werden auf den “kleine” Alltagswelt der Kinder. Was dort greifbar wird, ermöglich auch den Zugang zu globalen und Generationen übergreifende Debatten.

Als Trainer durfte ich diesen Ansatz bereits in viele Bereiche der schulischen und außerschulischen Bildung tragen und bin überzeugt davon, das das Philosophieren über Themen der Nachhaltigkeit unverzichtbar ist für alle Bereiche BNE.

 

 

 2018/05 Referent Fort- und Weiterbildung Kunst und Natur

Seit Anfang Mai unterstütze ich das Team Diskurs und Gesellschaft der Stiftung Nantesbuch gGmbH als Referent mit dem Schwerpunkt der Entwicklung von Fort- und Weiterbildungsformaten.

“Ziel der Stiftung Nantesbuch ist es, das Bewusstsein für den Wert von Kunst und Natur zu schärfen und zu erweitern. Sie ist davon überzeugt, dass Menschen achtsam, reflektiert und verantwortungsvoll denken und handeln, wenn sie sich intensiv mit Kunst und Natur beschäftigen.”

Das Programm der Stiftung Nantesbuch in ihrem wunderschön gelegenem Standort Nantesbuch (Bad Heilbrunn) finden Sie hier. Das Programm des ebenfalls zur Stiftung Nantesbuch gehörenden Museums Sinclair-Haus in Bad Homburg finde Sie hier.

 

 

 

2018/02 Leitartikel “Process Art”

Leitartikel in der Zeitschrift des Center for Process Studies Process Perspectives über die Verbindung von Prozessphilosophie und Kunst.

“The latest issue of Process Perspectives is available online! This issue is all about art, beauty, and design. It features work by Sinan von Stietencron, Patricia Adams Farmer, and Jesse Turri in addition to updates about recent CPS programs and process news from around the world.

Process Perspectives is available online at no cost. If you would like a print edition for your library or other facility, subscriptions are available.”

Indem Sie auf das Bild klicken gelangen Sie zur entsprechenden Seite des Center for Process Studies. Die Ausgabe können Sie => hier kostenlos online lesen und herunterladen (Sprache: englisch).

 

 

2018/01 Artikel über Ilya Reiderman (mit meinen Portraits von ihm)

Im Dezember 2017 hatte ich auf einer Konferenz im polnischen Opole die große Freude, den bemerkenswerten ukrainischen Philosophen Ilya Reiderman und seine sprachbegabte Frau Asya kennen zu lernen.

Nun ist im russisch-sprachigen, ukrainischen Online-Portal “The Virtuoso” ein Artikel über ihn erschienen. Drei der Bilder (u.a. das Coverbild) habe ich bei einem unserer gemeinsamen Abende gemacht, an die ich gerne zurück denke. Der Artikel ist sehr lesenswert. Ilya ist ein Philosoph des Da-Seins, des aktiven Lebens und ein großer Lehrer, der auch Kinder für das Philosophieren begeistert.

Für den Artikel auf das Bild klicken.